Finanzierung 

Bevor ein Betreuungsvertrag zwischen den Erziehungsberechtigten / Eltern und dem Großpflegenest abgeschlossen wird, bekommen die Eltern eine schriftliche Zusage mit der Bitte, an den gemeldeten Wohnsitz des Kindes, einen Antrag der Tagespflegekostenerstattung zu beantragen.

Jede Stadt regelt das Antragsverfahren in eigener Zuständigkeit mit entsprechenden Vordrucken und formuliert in ihren Statuten die geltenden Bedingungen. Die Eltern werden durch die Stadt ihres Wohnsitzes aufgefordert, ihre Arbeitszeiten und Einkommenssituation abzubilden bzw. nachzuweisen.

Die Städte erstatten unterschiedliche Stundensätze für Tagespflegeleistungen.


Die Höhe der Betreuungskosten ist gestaffelt nach dem Einkommen der Eltern.  


Für die Stadt Mülheim ist die Servicestelle für Betreuungsangebote- Amt für Kinder Jugend und Schule zuständig. 

Am Rathaus 1
Zimmer B03 / B02
45468 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 0208 / 455-4520 oder -4586
Fax: 0208 / 455-584520  oder -584586
E-Mail:  Servicestelle.Betreuungsangebote@muelheim-ruhr.de 

Sprechzeiten

  • Dienstag und Donnerstag: 8.00 bis 12.30 Uhr
  • Donnerstag: 14.00 bis 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung


Egal ob alleinerziehend, beruflich bedingt, arbeitssuchend oder oder oder, denken Sie daran, jeder Sorgeberechtigter hat einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz für das eigene Kind ab dem 1. Lebensjahr!


Genauere Informationen hierzu,  können wir gerne in einem persönlichen Gespräch besprechen.   

Aktuell haben wir keine Plätze frei !


Sie suchen noch einen Platz ab August 2021? 

Dann zögern Sie nicht und melden Sie sich :-) 



Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Akzeptieren